Podcast Nr. 55 – Interview: Tobias Hallermann von komoot in Berlin

Fahrradio Interview mit Tobias Hallermann von komoot

  • Fahrradio kommentieren unter podcast@fahrrad.io
  • Fahrradio anrufen unter +49 221 66941806

Hans spricht mit Tobias Hallermann von komoot

Die Navigationsapp ist nicht dazu da, den schnellsten Weg von A nach B zu finden, sondern den schönsten. Mit dieser App hat Hans im Sommer seine E-Bike-Tour zum Bodensee geplant und sich per Sprache und Karte führen lassen.

Vom Amateur-Wanderer bis zum Pro-Mountainbiker können Nutzer individuelle Touren per Smartphone oder Smartwatch planen und aufzeichnen. Tobias erzählt davon, wie man mit der Outdoor-App schöne Orte und Strecken finden kann. Zu Fuß oder mit dem Rad.
Dem Vorwurf, durch GPS-Systeme verlernten Menschen die Orientierung in der Umwelt hält er entgegen, dass Menschen durch komoot interessante Strecken in ihrer Umwelt überhaupt erst entdecken.
Auch Tourismusregionen haben die App entdeckt. Sie stellen ausgewählte Touren über die App bereit, zusammen mit einem Gutschein zum kostenlosen Download der Karte.

Das Gespräch fand am 21.11.2014 statt.

Links und Anmerkungen zum Interview

  • Für Wanderer, Fahrradfahrer, Mountainbiker
  • Wenn es darum geht, nicht schnell von A nach A sondern auf einer schönen Strecke
  • Gründer kommen aus dem Allgäu, Kleinwalsertal
  • 5-Sterne-Bewertungen – auch in der eigenen Region entdeckt man noch was neues
  • Meine Erfahrung
  • Wo kommen die Wege her? Open Streetmap, Höhendaten von der Nasa, Wissen der User, die schöne Straßen markieren
  • Fahrradwegdaten aus der Openstreetmap, neu seit Herbst, Nutzer können Wege markieren
  • Unterschiedliche Informationen: z. B. Bilder aus der Wikipedia.
  • Radfernwege. Sind die auch drin? In der Weboberfläche lässt sich die OpenCycleMap anzeigen.
  • Was kann ich mit der Tour machen, wenn ich sie gefahren habe?
  • Schöne Stellen lassen sich markieren. Highlights. Auch Hoteliers und Gaststätten legen Wegpunkte an.
  • Andere Apps, z. B. Strava setzen auf Wettbewerb.
  • E-Bike Integration und mit Android-Smartwatch und für die Apple-Uhr – Im- und Export von GPS-Geräten möglich
  • Planung – Web und App.
  • Zusammenarbeit mit Touristikunternehmen? Beispiel Tourismusregion Gastein mit eigenen Touren. Interessant, weil sie keine eigene App entwickeln müssen, sondern sich einfach auf das „führende“ System draufsetzen.
  • Kooperation mit dem Tagesspiegel in Berlin. Touren als Heft und digital.
  • Highlights mit interessanten Zielen und den Benutzern, der diese erstellt hat.
  • Geographieschwäche durch Navigationssysteme vs Entdecken der Umgebung.

Musik

Bespoken von Johnny Random

Sponsor

SRAM
Fahrradio wird unterstützt von SRAM.